Medienwelt – meine Welt?

Seit der Verabschiedung des Zuwanderungsgesetzes im Jahr 2005 gilt Deutschland offiziell als Einwanderungsland. Tatsächlich sind Menschen mit Einwanderungsgeschichte aber schon viel länger Teil der deutschen Gesellschaft. Spiegelt sich diese Tatsache auch in den Filmen und Serien die du schaust?

0 Bewertungen, 0 Durchschnittssterne
56

Vielfalt in den Medien?

Was denkst du: Wie hoch ist der Anteil von Schwarz positionierten Menschen als Hauptfigur in deutschen Produktionen?

Vielfalt in den Medien?

Was ist der Riz Test?

Vielfalt in den Medien?

Warum ist die spanische Netflix Serie Elite kritisiert worden?

Prozentzahl richtiger Antworten:

0%

Weltwahrnehmung

Flucht ist in deutschen Medien immer dann ein großes Thema, wenn es um die Aufnahme von geflüchteten Menschen geht. Im Zentrum steht meist die Frage, wer und wie viele Menschen aufgenommen werden sollen, was sozial und finanziell leistbar sei. Dabei wird oftmals verschwiegen, welche Verantwortung Deutschland und Europa für Armut, Kriege und Klimakatastrophen andernorts haben. Medien informieren uns nicht nur über das Weltgeschehen. Mit ihren Bildern und ihrer Sprache beeinflussen sie, wie wir unsere Welt wahrnehmen.

Welche Bilder hast du im Kopf, wenn du an Flucht und Migration denkst? Woher kommen sie? Ähneln sie denen in Medien – oder sieht deine Realität ganz anders aus?

Was heißt eigentlich…

Flüchtlingsströme
Flüchtlingsströme

Die Videos „Besser deutsch mit Jilet Ayse“ wurden 2015 produziert
von den „Neuen deutschen Medienmacher*innen“

Das Internet hat die Medienlandschaft verändert. Eröffnen soziale Netzwerke einerseits neue Möglichkeiten in demokratischen Aushandlungsprozessen, sind sie andererseits Plattform für Falschmeldungen und Desinformationskampagnen. Viele sehen sich mit rassistischen Aussagen und Kommentaren konfrontiert, oder sie verbreiten selbst hasserfüllte Beiträge im Netz. Presse- und Meinungsfreiheit sind im Grundgesetz geschützt. Doch Grund- und Persönlichkeitsrechte müssen gewahrt bleiben. Volksverhetzung, Aufruf zu Straftaten, Beleidigung und Verleumdung haben nichts mit Meinungsfreiheit zu tun und sind in Deutschland strafbar.

Der Kampagnenfilm #HateIsRandom – Fight hate!
wurde erstellt im Rahmen der bOJA-Kampagne gegen Hate Speech (2019)

No Hate Speech

Wissenswertes über Hate Speech, Anti-Hass-Strategien und Notfallkits für Bedrohungslagen findest du

hier nohatespeech.at

hier no-hate-speech.de

und hier hateaid.org

Mehr entdecken: